Privatpraxis für Radiologie
MRT in der Radiologie-Praxis in Hamburg

Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist ein wichtiger Bestandteil in der Diagnostik vieler Erkrankungen. Die Beurteilung der MRT-Aufnahmen, die anhand der Fragestellung individuell auf Sie als Patient:in angepasst sind, ist die Basis für viele Therapieentscheidungen.

Alle MRT-Untersuchungen werden bei uns auf höchstem technischen Niveau durchgeführt. Die abschließende Befundbesprechung – entweder direkt vor Ort oder auf Wunsch auch telefonisch – ist für uns selbstverständlich. Neben einer zeitnahen, schriftlichen und qualitativ hochwertigen Befunderstellung profitieren Sie als Patient:in bei ARISTRA zusätzlich bei Bedarf von einem national und international tätigen Radiologie-Netzwerk.

Ihr ärztlicher Ansprechpartner in Hamburg ist Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Lubienski.
Rufen Sie uns gerne an

Inhalt von ProvenExpert. Klicken Sie auf den Button zum freischalten. Dabei werden Daten an Drittanbieter weitergegeben.

Mehr
PD Dr. med. Andreas Lubienski
PD Dr. med. Andreas Lubienski

Facharzt für Radiologie
Experte für Abdomen und Bewegungsapparat
Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Lubienski ist Facharzt für diagnostische Radiologie und Experte für Abdominalradiologie, Muskuloskelettalradiologie sowie Interventionelle Radiologie. Als Autor und Co-Autor war er während seiner wissenschaftlichen Laufbahn an mehr als 150 Publikationen beteiligt.
Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Lubienski ist Facharzt für Radiologie und Experte für Abdominalradiologie, Muskuloskelettalradiologie sowie Interventionelle Radiologie.
Inhaltsverzeichnis

Unser Radiologie-Zentrum in Hamburg Alter Wall

Alter Wall 55
20457 Hamburg
040 999 999 191
Mo. und Di. 8:00 – 19:00 Uhr
Mi. und Do. 8:00 – 18:00 Uhr
Fr. 8:00 – 17:00 Uhr
Parkhaus Fleethof, Stadthausbrücke 3, 20355 Hamburg (3 Minuten zu Fuß)
Öffentliche Verkehrsmittel in direkter Umgebung ermöglichen Ihnen eine bequeme Anreise.
Der S-Bahnhof Stadthausbrücke sowie die U-Bahn-Stationen Rathaus und Rödingsmarkt sind fußläufig zu erreichen (4–5 Minuten).

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Anfahrt (Google Maps)
In unseren modernen Räumlichkeiten erwarten Sie eine angenehme Atmosphäre, kurze Wartezeiten und eine ärztliche Betreuung während der gesamten Untersuchung. Unser Radiologe und sein Team möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen.
„Die fortlaufende technische Entwicklung der Magnetresonanztomographie erlaubt eine immer größere Verfeinerung, sodass in vielen Teilbereichen der Medizin immer genauere Diagnosen möglich werden. Für den bzw. die untersuchende:n Radiolog:in ergibt sich somit die Möglichkeit, anhand der Fragestellung individuell maßgeschneiderte, hochspezialisierte MRT-Untersuchungen zu planen.“
Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Lubienski, Facharzt für diagnostische Radiologie

MRT Hamburg:
So funktioniert’s

Ihr Radiologie-Termin – telefonisch und online

Termine erhalten Sie als Privatpatient:in oder Selbstzahler:in sowohl wochentags telefonisch zwischen 8 und 18 Uhr als auch per Online-Terminanfrage. Sie erreichen uns unter der 040 999 999 190. Wir legen großen Wert darauf, dass wir ein persönliches Gespräch mit Ihnen zur Vor- und Nachbesprechung führen können. Für Ihren Komfort können einzelne Besprechungen aber auch per Telefon durchgeführt werden.

Gut zu wissen: In unserer Praxis für Radiologie führen wir ausschließlich MRT-Untersuchungen durch. Eine Computertomographie (CT) oder Röntgen-Aufnahmen fertigen wir nicht an.

Wie lange muss ich auf einen MRT-Termin warten?

Die medizinische Versorgung umfasst nicht nur die konkrete Behandlung von Erkrankungen, sondern auch den schnellen Zugang zu diagnostischen Untersuchungen. Bei ARISTRA ist es unser Ziel, Ihnen im Rahmen der Diagnostik die bestmögliche medizinische Versorgung und zugleich kurze Wartezeiten zu bieten. In unserer Radiologie in Hamburg ist deswegen in der Regel ein schneller Termin möglich. Unsere Patient:innen erhalten so zeitnah einen präzisen Befund und können eine weiterführende Therapie beginnen. Auf diese Weise leisten wir in Hamburg unseren Beitrag zur Genesung unserer Patient:innen.

Ihr Besuch in unserer Praxis in Hamburg

Die Adresse unserer radiologischen Praxis lautet: Alter Wall 55, 20457 Hamburg. Sie ist zentral in der Hamburger Innenstadt gelegen – in unmittelbarer Nähe zum Rathaus. Wenn Sie mit den öffentlichen Nahverkehrsmitteln anreisen, sind der S-Bahnhof Stadthausbrücke sowie die U-Bahn-Stationen Rathaus und Rödingsmarkt in nur wenigen Minuten fußläufig zu erreichen. Patient:innen, die mit dem Auto kommen, finden Parkplätze im Parkhaus Fleethof sowie in der Tiefgarage Sofitel.

Was Sie vor der MRT beachten müssen

Eine MRT-Untersuchung ist ein strahlungsfreies, schonendes und nicht-invasives diagnostisches Verfahren. Darum ist die Durchführung einer MRT in den meisten Fällen problemlos möglich. Eine Kontraindikation kann jedoch ein Herzschrittmacher darstellen. Dies gilt vor allem, wenn die Körperregion, die untersucht werden soll, sehr nahe am Herzschrittmacher liegt – etwa die Schulter oder Bereiche des Brustkorbs. Sollten Sie einen Herzschrittmacher tragen, erwähnen Sie dies bitte in jedem Fall schon bei der Terminvereinbarung. Gegebenenfalls ist eine alternative radiologische Diagnostik für Sie sicherer, zum Beispiel eine CT (Computertomographie) oder eine digitale Röntgenuntersuchung.

Wer schon einmal operiert wurde und dabei Schrauben, Klammern etc. im Körper zurückbehalten hat, kann in der Regel problemlos mittels einer MRT untersucht werden. Für die spätere Auswertung der Aufnahmen ist es für unseren Arzt jedoch wichtig zu wissen, ob sich noch Metall im Körper befindet.

Ablauf der MRT

In manchen Fällen setzen wir Kontrastmittel ein, um bestimmte Bereiche im Körper besser sichtbar zu machen. Dies teilen wir Ihnen jedoch individuell vorab mit – so wissen Sie zu Beginn genau, wie Ihre Untersuchung in unserer Praxis in Hamburg abläuft. Zunächst legen Sie sämtliches Metall (Schmuck, Piercings, Uhren etc.) sowie elektronische Geräte ab. Das Magnetfeld im Gerät kann hier Beschädigungen und Störungen hervorrufen.

Bei einer MRT ist es wichtig, möglichst still zu liegen – nur so entstehen scharfe Aufnahmen, die unsere Fachärzte anschließend auswerten können. Kommen Sie gerne in gemütlicher Kleidung zum Termin, in welcher Sie bequem eine halbe Stunde liegen können.

Angst vor der MRT – was tun?

Nicht jede:r blickt der MRT entspannt entgegen. Meist ist Platzangst der Grund dafür. In unserer Praxis arbeiten wir mit einem modernen Gerät vom Model Siemens MAGNETOM Skyra 3T. Das Gerät besitzt eine sehr große Öffnung und einen verkürzten Magneten. So ist eine Untersuchung meist auch für Angstpatient:innen möglich. Wir lassen Sie mit Ihren Sorgen nicht allein! Während der gesamten Untersuchung haben Sie über Kopfhörer Kontakt zum Team. Zusätzlich erhält jede:r Patient:in – ob mit oder ohne Platzangst – einen Notfallknopf. Sobald Sie diesen drücken, wird die Untersuchung unter- bzw. abgebrochen. Leider sind in diesen Fällen die Aufnahmen meist nicht verwertbar. In Fällen von starker Platzangst können Angstpatient:innen eine kleine Dosis Beruhigungsmittel erhalten. Kommen Sie in diesen Fällen bitte in Begleitung zum Termin – Sie sind anschließend nicht verkehrstüchtig und müssen sich sicher nach Hause begleiten lassen.

Wie funktioniert eine Kern­spin­tomo­graphie?

Ein MRT-Gerät arbeitet mit einem starken Magnetfeld. Dieses wirkt auf bestimmte Moleküle im Körper, die sich anhand des Magnetfeldes ausrichten. Mithilfe verschiedener elektromagnetischer Signale können dann durch eine spezielle Software am Computer dreidimensionale Bilder erstellt werden. Die Aufnahmen werden anschließend von unserem Facharzt für diagnostische Radiologie Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Lubienski ausgewertet. Der Effekt, den das Magnetfeld auf den Körper hat, ist unschädlich und endet umgehend, nachdem das Gerät verlassen wurde.

MRT-Befund­erstel­lung durch Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Lubienski

Nach der Durchführung der MRT-Untersuchung erfolgt die Befunderstellung durch Privatdozent Dr. med. Andreas Lubienski.

Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Lubienski ist habilitierter Facharzt für diagnostische Radiologie. Klinisch und wissenschaftlich war er an den Universitäten Bonn, Bochum, Heidelberg, Osaka (Japan) und Lübeck tätig, bevor er sich 2009 in eigener Praxis niederließ.
Er ist Experte auf dem Gebiet der Abdominalradiologie (Bauch- und Beckenorgane), der Muskuloskelettalradiologie (Bewegungsapparat, Wirbelsäule, Gelenke) und der Interventionellen Radiologie (u. a. Schmerztherapie).
Er ist Mitglied in mehreren deutschen und europäischen Fachgesellschaften (DRG, ESR, DEGIR, CIRSE) und gehört dem European Board of Interventional Radiology (EBIR) an.

Das ARISTRA-Netzwerk: Expertise auf der ganzen Welt

Unser Facharzt für diagnostische Radiologie in Hamburg ist Teil des ARISTRA-Expert:innen-Netzwerks, welches einen regen, interaktiven fachlichen Austausch zwischen allen im ARISTRA-Netzwerk tätigen Fachärzt:innen erlaubt. Da wir möchten, dass Sie sich in besten diagnostischen Händen fühlen, kann so im Bedarfsfall zusätzlich die fachliche Expertise spezialisierter Radiologen und Radiologinnen eingeholt werden, ohne dass Mehrkosten für Patienten und Patientinnen entstehen.
Prof. Dr. med. Wibke Müller-Forell
Prof. Dr. med.
Wibke Müller-Forell
Prof. Wibke Müller-Forell ist emeritierte Professorin der Universität Mainz und leitete dort kommissarisch das Institut für Neuroradiologie.
Prof. Dr. med. Wibke Müller-Forell
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer, MSc
Prof. Dr. med.
Philipp Bäumer
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer ist Facharzt für Radiologie mit der Zusatzbezeichnung Neuroradiologie. Er ist Experte für die Bildgebung peripherer Nerven.
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer, MSc
Prof. Shinji Naganawa
Prof.
Shinji Naganawa
Prof. Shinji Naganawa ist Pionier der Innenohrbildgebung und beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit der Optimierung der MR-Protokolle von Innenohrpathologien.
Prof. Shinji Naganawa
Spezialisierte
Radiologie
PD Dr. med. Andreas Lubienski
ARISTRA Icon
Dr. med. Kira Lutz
Dr. med. Kira Lutz
Dr. med.
Kira Lutz
Dr. med. Kira Lutz ist Fachärztin für Radiologie mit einem Schwerpunkt auf Neuroradiologie. Sie hat unter anderem an der Universitätsklinik Heidelberg geforscht.
PD Dr. med. Christoph Agten
PD Dr. med. Christoph Agten
PD Dr. med.
Christoph Agten
PD Dr. med. Christoph Agten ist Experte für muskuloskelettale Radiologie mit Schwerpunkt auf den Bewegungsapparat. Er hat mehrere Jahre in Zürich geforscht.
Marcel Sokolowski
Marcel Sokolowski

Marcel Sokolowski
Marcel Sokolowski ist Facharzt für Radiologie und Experte für kardiovaskuläre Bildgebung, insbesondere für die Magnetresonanztomographie des Herzens.

Erklärung des Befunds durch unseren Hamburger Arzt

Priv.-Doz. Dr. Lubienski bespricht den Befund und die MRT-Aufnahmen nach der Untersuchung mit Ihnen. So erhalten Sie rasch Gewissheit über mögliche Ursachen für Ihre Beschwerden. Zusätzlich erhalten Sie in der Regel vor Ort einen QR-Code, mit dem Sie den Befund im Anschluss sicher und bequem herunterladen können. Sofern Sie an uns überwiesen wurden, erhält immer auch Ihr:e überweisende:r Arzt bzw. Ärztin den Befund direkt von uns. Ihr:e Überweiser:in ist für die gesamte weitere Behandlung Ihr:e Ansprechpartner:in und wird die folgenden Therapieschritte mit Ihnen planen.

In den Fällen, in welchen Priv.-Doz. Dr. Lubienski das ARISTRA-Netzwerk kontaktiert, kann sich die Erstellung des Befundes etwas verzögern. Da wir jedoch möchten, dass unsere Patient:innen stets wissen, wie das Ergebnis der Untersuchung lautet und auch für Rückfragen da sind, vereinbaren wir gerne einen weitern Termin per Telefon, sobald der Befund da ist.

Was kostet eine MRT in Hamburg?

Die Kosten für eine MRT werden in den meisten Fällen von den privaten Krankenkassen getragen. Selbstzahler:innen sind ebenfalls jederzeit in unserer Praxis willkommen. So können zum Beispiel Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen kurzfristig einen MRT-Termin erhalten und sich Wartezeiten sparen. Die Kosten für eine MRT für Selbstzahler:innen unterscheiden sich je nach Bereich, der untersucht wird. Ein weiterer Faktor ist die mögliche Gabe eines Kontrastmittels. So beläuft sich eine MRT des Knies auf etwa 355 Euro, eine Kopf-MRT beginnt hingegen bei 499 Euro. Die Preise hier dienen lediglich der Orientierung und gelten nur für inländische Patient:innen.
Untersuchungen Menü KopfUntersuchungen Menü ThoraxUntersuchungen Menü BauchUntersuchungen Menü KörperUntersuchungen Menü PräventionUntersuchungen Menü Illustration
Kopf
Thorax/Brust
Bauch & Becken
Körper
Prävention
* Die angegebenen Kosten sind nicht als Pauschalpreise, sondern lediglich als Orientierungshilfe zu verstehen. Die Gebühren für ärztliche Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) unter Berücksichtigung der Schwierigkeit und des Zeitaufwands der einzelnen Leistung sowie der Umstände bei der Ausführung nach billigem Ermessen unter Berücksichtigung der individuellen Einzelumstände bestimmt. Werden entstehende Kosten nicht von der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung übernommen, sind sie von der behandelten Person selbst zu zahlen.
kurzfristige MRT-Termine
mehr Sicherheit dank Expert:innenmeinung
modernste Technik
MRT-Spezialuntersuchungen auf Anfrage

Das sagen unsere Patient:innen und Partner:innen

Termin vereinbaren in Hamburg – per Telefon und online

Rufen Sie uns direkt an
Alternativ können Sie Ihren Termin direkt über unsere Online-Terminvergabe anfragen. In der Regel können wir Ihnen einen kurzfristigen Termin zur MRT-Untersuchung anbieten.
DE Untersuchungen

Um einen Termin abzusagen, nutzen Sie bitte unser Formular zur Terminabsage.

Partner

Gemeinsam mit unseren Partnern bringen wir internationale Expertise zu Ihnen.
Jank Weiler Operenyi Rechtsanwälte Logo
Microsoft for Startups Logo
Osimis Logo