MRT in den Radiologie Praxen Hamburg

In unserer radiologischen Praxis in Hamburg führt unsere Facharzt Dr. Nikolaus Loehr MRT-Untersuchungen durch, um Schmerzen, Blockaden und andere Beschwerden abzuklären. Dabei werden Ihre Aufnahmen wann immer nötig von einer/einem Expert:in des national und international tätigen ARISTRA-Netzwerks beurteilt.

Rufen Sie uns direkt an

  • kurzfristige MRT-Termine
  • mehr Sicherheit dank Expert:innenmeinung
  • modernste Technik auf dem neuesten Stand der Wissenschaft
  • diagnostische Abklärung vor Operationen

Unsere Zentren in Hamburg

location

040 999 999 190
Fax: 040 999999191

Das Angebot richtet sich an Privatpatient:innen und Selbstzahler.

location

Alter Wall 55
20457 Hamburg

location

Mo. – Fr. je 08:00 – 16:00 Uhr

location

Parkhaus Fleethof, Stadthausbrücke 3, 20355 Hamburg (3 Minuten zu Fuß)
Tiefgarage Sofitel, Alter Wall 40, 20457 Hamburg (beide kostenpflichtig)

location

Öffentliche Verkehrsmittel in direkter Umgebung ermöglichen Ihnen eine bequeme Anreise.
Der S-Bahnhof Stadthausbrücke sowie die U-Bahnstationen Rathaus und Rödingsmarkt sind fußläufig zu erreichen (4-5 Minuten).

Termin vereinbaren

Ihre MRT in Hamburg:
So funktioniert's

Termine können Sie als Privatpatient:in oder Selbstzahler:in sowohl telefonisch zwischen 8 und 16 Uhr als auch online vereinbaren. Die Praxis am Alten Wall erreichen Sie unter der 040 999 999 190, die Praxis in Hamburg-Dammtorwall unter der 040 999 999 190. Vor- und Nachgespräche rund um Ihre Untersuchung führen unsere Fachärzte gerne auch per Videosprechstunde durch.

Gut zu wissen:In unseren Praxen für Radiologie führen wir ausschließlich MRT-Untersuchungen durch. Eine Computertomographie (CT) oder Röntgen-Aufnahmen fertigen wir nicht an.

Wie lang muss ich auf einen MRT-Termin warten?

Die medizinische Versorgung umfasst nicht nur die konkrete Behandlung von Erkrankungen, sondern auch den schnellen Zugang zu diagnostischen Untersuchungen. Bei ARISTRA ist es unser Ziel, Ihnen im Rahmen der Diagnostik die bestmögliche medizinische Versorgung und zugleich kurze Wartezeiten zu bieten. Aus diesem Grund erhalten Sie bei uns in der Regel auch kurzfristige MRT-Termine. Unsere Patient:innen halten so schnell einen präzisen Befund in Händen und können eine weiterführende Therapie beginnen. Auf diese Weise leisten wir in Hamburg unseren Beitrag zur Genesung unserer Patient:innen.

Unsere Praxis in Hamburg Alter Wall ist zentral in der Hamburger Innenstadt gelegen – in unmittelbarer Nähe zum Rathaus. Sie erreichen die Praxis vom S-Bahnhof Stadthausbrücke sowie den U-Bahnstationen Rathaus und Rödingsmarkt in nur wenigen Minuten. Patient:innen, die mit dem Auto kommen, finden Parkplätze im Parkhaus Fleethof sowie in der Tiefgarage Sofitel.

Was Sie vor der MRT beachten müssen

Eine MRT ist ein strahlungsfreies, schonendes Vorgehen. Darum ist eine Untersuchung in den meisten Fällen problemlos möglich. Eine Kontraindikation kann jedoch ein Herzschrittmacher darstellen. Dies gilt vor allem, wenn die Körperregion, die untersucht werden soll, sehr nahe am Herzschrittmacher liegt – etwa die Schulter oder Bereiche des Brustkorbs. Sollten Sie einen Herzschrittmacher tragen, erwähnen Sie dies in jedem Fall vor der Untersuchung. Gegebenenfalls ist eine andere Untersuchung der radiologischen Diagnostik für Sie sicherer. Ein CT (Computertomographie) oder digitales Röntgen können ebenfalls infrage kommen, um Strukturen im Körper darzustellen.

Wer schon einmal operiert wurde und dabei Schrauben, Klammern, etc. im Körper zurückbehalten hat, kann in der Regel problemlos mittels Kernspintomographie untersucht werden. Für die spätere Auswertung der Aufnahmen ist es für unsere Ärzte jedoch wichtig zu wissen, ob sich noch Metall im Körper befindet.

Eine MRT dauert im Schnitt 30 Minuten. Abhängig von der Körperregion variiert die Dauer. In manchen Fällen setzen wir Kontrastmittel ein, um bestimmte Bereiche besser sichtbar zu machen. Dies teilen wir Ihnen jedoch individuell vorab mit – so wissen Sie zu Beginn genau, wie Ihre Untersuchung in unseren Praxen in Hamburg abläuft. Vor der eigentlichen Untersuchung legen Sie sämtliches Metall (Schmuck, Piercings, Uhren, etc.) sowie elektronische Geräte ab. Das Magnetfeld im MRT-Gerät kann hier Beschädigungen und Störungen hervorrufen.

Bei einer MRT ist es wichtig, möglichst still zu liegen – nur so entstehen scharfe Aufnahmen, die unsere Fachärzte anschließend auswerten können. Kommen Sie gerne in gemütlicher Kleidung zum Termin, in welcher Sie bequem eine halbe Stunde liegen können.

Angst vor der MRT – was tun?

Nicht jede:r blickt der MRT entspannt entgegen. Meist ist Platzangst der Grund dafür. In unseren Praxen arbeiten wir mit modernen Geräten, die eine sehr große Öffnung und einen verkürzten Magneten haben. Auf diese Weise ist die Untersuchung meist auch für Angstpatient:innen möglich. Wir lassen Sie mit Ihren Sorgen nicht allein! Während der gesamten Untersuchung haben Sie über Kopfhörer Kontakt zum Team. Zusätzlich erhält jede:r Patient:in – ob mit oder ohne Platzangst – einen Notfallknopf. Sobald Sie diesen drücken, wird die Untersuchung unter- bzw. abgebrochen. Leider sind in diesen Fällen die Aufnahmen meist nicht verwertbar. Um eine Untersuchung dennoch möglich zu machen, können Angstpatient:innen eine kleine Dosis Beruhigungsmittel erhalten. Kommen Sie in diesen Fällen bitte in Begleitung zum Termin – Sie sind anschließend nicht verkehrstüchtig und müssen sich sicher nach Hause begleiten lassen.

Wie funktioniert eine Kernspintomographie?

Eine MRT arbeitet mit einem starken Magnetfeld. Dieses wirkt auf bestimmte Moleküle im Körper, die sich anhand des Magnetfeldes ausrichten. Mithilfe verschiedener elektromagnetischer Signale können dann durch eine spezielle Software am Computer dreidimensionale Bilder erstellt werden. Die Aufnahmen werden anschließend von unserem Facharzt für Radiologie Dr. med. Nikolaus Loehr ausgewertet. Der Effekt, den das Magnetfeld auf den Körper hat, ist weder schädlich, noch hält er über die Untersuchung hinaus an.

Nach der Untersuchung wertet Dr. Loehr die Bilder aus und erstellt einen Befund. Diese Diagnose ist in der Regel die Grundlage jeder weiteren Therapie.

Dr. med. Nikolaus Loehr ist Experte auf dem Gebiet der muskuloskelettalen Radiologie. Sein Schwerpunkt umfasst dabei MRT-Aufnahmen des Bewegungsapparates – hierzu zählen etwa eine Sprunggelenk-MRT, aber auch eine Handgelenk-MRT. Seine Aus- und Weiterbildung hat ihn unter anderem an die Endoklinik Zürich geführt – seine Promotion hat er im Bereich der Unfallchirurgie abgeschlossen.

Das ARISTRA-Netzwerk: Expert:innen auf der ganzen Welt

Unser Facharzt in Hamburg ist Teil des ARISTRA Expert:innen-Netzwerks. Bei schwierigen Fragestellungen oder komplizierten Fällen kann Dr. Loehr Aufnahmen mit dem Netzwerk diskutieren. So erhalten Patient:innen stets eine Befundung durch eine:n Fachärzt:in, die sich genau auf das jeweilige Gebiet spezialisiert hat. Sie sind auf diese Weise in besten diagnostischen Händen.

Graph zum Radiologie-Netzwerk von ARISTRA in Hamburg
Graph zum Radiologie-Netzwerk von ARISTRA in Hamburg

Ihren Befund können Sie vor Ort in unseren Praxen sicher und bequem via QR-Code herunterladen. Die Fachärzte in Hamburg besprechen den Befund und die MRT-Aufnahmen nach der Untersuchung mit Ihnen. So erhalten Sie rasch Gewissheit über die Ursachen für Ihre Beschwerden. Sofern Sie an uns überwiesen wurden, erhält immer auch Ihr:e überweisende:r Ärzt:in einen Befund von uns übermittelt. Ihr:e Überweiser:in ist für die gesamte weitere Behandlung Ihr:e Ansprechpartner:in und wird die folgenden Therapieschritte mit Ihnen planen.

In den Fällen, in welchen Dr. Loehr das ARISTRA-Netzwerk kontaktiert, kann sich die Erstellung des Befundes etwas verzögern. Da wir jedoch möchten, dass unsere Patient:innen stets wissen, wie das Ergebnis der Untersuchung lautet und auch für Rückfragen da sind, vereinbaren wir gerne einen Termin per Telefon, sobald der Befund da ist.

  • kurzfristige MRT-Termine
  • mehr Sicherheit dank Expert:innenmeinung
  • modernste Technik auf dem neuesten Stand der Wissenschaft
  • diagnostische Abklärung vor Operationen

Was kostet eine MRT in Hamburg?

Die Kosten für eine MRT unterscheiden sich je nach Bereich, der untersucht wird. Ein weiterer Faktor ist die mögliche Gabe eines Kontrastmittels. So beläuft sich etwa eine Gefäß-MRT (MR Angiographie) auf etwa 610 Euro, die Untersuchung des Handgelenks beginnt hingegen bei 355 Euro. Die Preise hier dienen lediglich der Orientierung und gelten nur für inländische Patient:innen. Die Kosten für eine MRT werden in den meisten Fällen von den privaten Krankenkassen getragen - Selbstzahler:innen sind ebenfalls jederzeit in unseren Praxen willkommen.

Warum zu uns?

Icon Arzt

Kurzfristige Facharzttermine

Icon Befund

Interpretation Ihrer Befunde durch einen Experten

Icon Computer

Modernste Technik auf dem neusten Stand der Wissenschaft

Termin vereinbaren in Hamburg

Rufen Sie uns direkt an



Alternativ können Sie Ihren Termin direkt über dieses bequeme Online-Formular buchen. In der Regel können wir Ihnen einen kurzfristigen Termin zur MRT-Untersuchung anbieten.

Success!

You have successfully booked an appointment.