MRT in Zürich:
Umfassende Diagnostik

Eine MRT ist bei vielen Beschwerden ein wichtiger Schritt zu einer Diagnose und damit auch zu einer geeigneten Therapie. Bei ARISTRA erhalten unsere Patient:innen Zugang zu einem erfahrenen nationalen und internationalen Radiolog:innen-Netzwerk. Auf diese Weise profitieren Patient:innen von einer präzisen Diagnostik – erstellt durch Fachleute.
In unseren Röntgeninstituten am Bahnhof Stadelhofen und in Weinegg in der Lenggstraße steht Ihnen das gesamte ARISTRA-Netzwerk zur Verfügung. Persönlich stehen Ihnen in Zürich Dr. med. Nikolaus Loehr und PD Dr. med. Christoph Agten zur Seite.
Rufen Sie uns gerne an

Inhalt von ProvenExpert. Klicken Sie auf den Button zum freischalten. Dabei werden Daten an Drittanbieter weitergegeben.

Mehr
Dr. med. Nikolaus Loehr
Dr. med. Nikolaus Loehr

Facharzt für Radiologie
Experte für den Bewegungsapparat
Dr. med. Nikolaus Loehr ist Experte in der muskuloskelettalen Radiologie mit Schwerpunkt in der MRT des Bewegungsapparates. Er hat an der Universität Zürich studiert, in der Orthopädie an der Endoklinik Zürich assistiert sowie in der Unfallchirurgie publiziert und promoviert.
Dr. med. Nikolaus Loehr ist Facharzt für Radiologie mit Schwerpunkt in der MRT des Bewegungsapparates. Er hat in der Unfallchirurgie publiziert und promoviert.
PD Dr. med. Christoph Agten
PD Dr. med. Christoph Agten

Facharzt für Radiologie
Experte für den Bewegungsapparat
PD Dr. med. Christoph Agten ist Facharzt für Radiologie und Experte für muskuloskelettale Radiologie mit Schwerpunkt MRT des Bewegungsapparates. Er hat an der Universität Zürich in muskuloskelettaler Radiologe habilitiert, mehrere Jahre als Oberarzt an der Universitätsklinik Balgrist in Zürich gearbeitet sowie ein Jahr in den USA geforscht.
PD Dr. med. Christoph Agten ist Experte für muskuloskelettale Radiologie mit Schwerpunkt auf den Bewegungsapparat. Er hat mehrere Jahre in Zürich geforscht.
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel

Facharzt für Radiologie
Experte für Neuroradiologie und Kopf-Hals-Radiologie
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel ist Experte für Neuroradiologie und Kopf-Hals-Radiologie. Er hat lange Jahre an der Universitätsklinik der Eberhard Karls-Universität Tübingen praktiziert und dort habilitiert.
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel ist Experte für Neuroradiologie und Kopf-Hals-Radiologie. Er hat lange Jahre an der Universitätsklinik in Tübingen praktiziert.
Inhaltsverzeichnis

Unsere Röntgeninstitute in Zürich

Stadelhofen
Lenggstraße
Mühlebachstraße 7
8008 Zürich
Schweiz
+41 44 388 99 78
Mo. und Do. 7:30 – 20:00 Uhr
Di., Mi. und Fr. 7:30 – 18:30 Uhr
Samstag nach Vereinbarung
Das Diagnostikzentrum liegt direkt am Bahnhof Stadelhofen im Herzen Zürichs.
Die Parkhäuser Opéra, Utoquai und Hohe Promenade befinden sich nur wenige Gehminuten vom Diagnostikzentrum entfernt.
Tram Nr. 11/15
S- Bahn Nr. 3/5/6/7/9/11/12/15/16 und S18 (Forchbahn) bis Bahnhof Stadelhofen
Tram Nr. 2/4
Bus Nr. 912/916 bis Haltestelle Opernhaus

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Anfahrt (Google Maps)
In unseren Praxen im Kanton Zürich erwarten Sie eine erstklassige Betreuung und eine entspannte Atmosphäre – von der Terminbuchung über die Untersuchung bis hin zur Besprechung des Befundes.
„Uns liegt besonders am Herzen, dass Sie den Befund Ihrer MRT-Untersuchung genau verstehen. Daher nehmen wir uns nach der Untersuchung ausreichend Zeit, mit Ihnen zusammen Ihre MRT-Bilder anzuschauen und Ihnen die relevanten Befunde zu zeigen und zu erklären.“
Dr. med. Nikolaus Loehr
Lenggstraße 31
8008 Zürich
Schweiz
+41 44 388 99 78
Mo. bis Fr. 8:00 – 16:00 Uhr
Öffentliche Parkplätze sind in der August-Forel-Straße vorhanden.
Öffentliche Verkehrsmittel in direkter Umgebung ermöglichen Ihnen eine bequeme Anreise.
Die Haltestelle Balgrist ist fünf Gehminuten von der Praxis entfernt – S 18 und Tram 11.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Anfahrt (Google Maps)
Unsere Praxis in der Lenggstraße in Weinegg finden Sie direkt am Psychiatrischen Universitätsspital (PUK). Dort sind wir vor allem auf neurologische MRT-Untersuchungen spezialisiert.
„Mithilfe einer MRT-Untersuchung können wir selbst feinste Strukturen im Körper abbilden. Auf diese Weise helfen wir dabei, dass Patient:innen zielgerichtete und individuelle Therapien erhalten.“
Dr. med. Nikolaus Loehr

Ihre MRT Stadelhofen und Weinegg:
Vorbereitung, Ablauf und Diagnose

Termin­vereinbarung bei den Radiolog:innen in Zürich

Die Untersuchung in unseren Praxen am Standort Stadelhofen bzw. in der Lenggstraße, können Sie entweder via Online-Terminvereinbarung oder telefonisch montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter 043 508 93 34 vereinbaren. Dabei bieten wir Ihnen auch kurzfristige MRT-Termine an, um eine rasche Diagnose stellen zu können. So ermöglichen wir Ihnen einen frühestmöglichen Therapiebeginn.

Sie finden unsere Praxis für Radiologie zentral in Zürich gelegen – zwischen den Haltestellen Stadelhofen und Kreuzplatz. Wer lieber mit dem Auto kommen möchte, kann eines der Parkhäuser Opéra, Utoquai oder Hohe Promenade nutzen. Alle drei sind nur wenige Gehminuten von der Praxis entfernt.

Unsere zweite Praxis liegt etwas weiter südlich in der Lenggstraße in Weinegg. Die Haltestelle Balgrist ist nur wenige Gehminuten von der Praxis entfernt, zusätzlich gibt es Parkplätze in der August-Forel-Straße.

Vorbereitung vor der MRT

Vor der MRT müssen einige Risikofaktoren abgeklärt werden, die möglicherweise gegen eine solche Untersuchung sprechen. Allen voran kann ein Herzschrittmacher eine Kontraindikation darstellen, wenn die zu untersuchende Körperregion sehr nah am Herzschrittmacher liegt. Hier klären unsere Radiolog:innen individuell ab, ob eine Untersuchung möglich ist. Schrauben und andere Metalle, die nach einer OP im Körper verbleiben, sind meist kein Problem. Dennoch sollten Patient:innen derlei Metalle vor der Untersuchung angeben. Auf diese Weise können wir bei der Beurteilung der Bilder gewisse Unschärfen aufgrund des Metalls richtig deuten.

Im besten Fall kommen Sie in gemütlicher Kleidung zur MRT, in der Sie bequem einige Zeit still liegen können. Scheckkarten, Schmuck, Uhr und Handy nehmen Sie nicht mit ins MRT-Gerät – das Magnetfeld kann hier Störungen oder eine Beschädigung hervorrufen.

Gut zu wissen: In unserer Radiologie-Praxis führen wir ausschließlich strahlungsfreie, schonende MRTs durch. CT oder Röntgen-Aufnahmen fertigen wir nicht an.

MRT Stadelhofen & Weinegg – auch für Angstpatient:innen

Während der gesamten Untersuchung sind wir über Kopfhörer mit Ihnen verbunden, zudem ist es möglich, Entspannungsmusik zu hören. Unabhängig davon, ob Angstpatient:in oder nicht, erhalten Sie einen Notfallknopf. Sobald Sie diesen betätigen, unterbrechen wir die Behandlung. Zusätzlich ist es möglich, in unserer Praxis ein Beruhigungsmittel zu erhalten. In diesem Fall kommen Sie bitte mit einer Begleitperson in die Praxis, die Sie anschließend sicher nach Hause bringt – fahrtüchtig sind Sie nach dem Beruhigungsmittel nicht.

Gut zu wissen: Wir arbeiten mit 3-Tesla-MRT-Geräten der neuesten Generation. In Stadelhofen nutzen wir das Model Siemens Skyra 3T, in der Lenggstraße ein Philips Achieva 3T. Dank der 70 Zentimeter großen Öffnung können auch Angstpatient:innen in den meisten Fällen problemlos untersucht werden.

Durchführung der MRT

Eine MRT dauert im Schnitt zwischen 15 und 30 Minuten. Ein MRT-Gerät erzeugt laute Klopfgeräusche, darum erhalten Sie einen Kopfhörer, der Ihre Ohren schützt. Bequeme Kleidung macht das stille Liegen in der MRT-Röhre meist angenehmer. Achten Sie darauf, dass sich keine Metallknöpfe, Reißverschlüsse etc. an der Kleidung befinden.

Wie funktioniert eine MRT?

Bei der MRT wird ein Magnetfeld erzeugt, welches die Moleküle im Körper ausrichtet. Elektromagnetische Signale und Radiowellen erstellen nun dreidimensionale Bilder des Körpers, die anschließend mithilfe einer speziellen Software am Computer einsehbar sind. Dank der Bildgebung können etwa Fett, Organe, Muskeln, Knochen und deren Lage im Körper sehr gut bestimmt werden. Die modernen Geräte in unserer Praxis am Standort Zürich-Stadelhofen und in der Lenggstraße ermöglichen so eine präzise Diagnostik und daraus folgend eine effektive Therapie.

Auswertung der Radiologie-Aufnahmen durch unsere Expert:innen

Unsere Spezialist:innen an den Standorten Stadelhofen und Lenggstraße in Meinegg beurteilen die Aufnahmen und erstellen in der Regel zeitnahe einen Befund.

Dr. med. Nikolaus Loehr ist Ihr Experte für muskuloskelettale Radiologie, sein Schwerpunkt liegt auf dem Bewegungsapparat. Dr. Loehr war an der Endoklinik Zürich tätig und hat im Bereich der Unfallchirurgie promoviert.

PD Dr. med. Christoph Agten ist international bekannter Experte für die muskuloskelettale Bildgebung. Er hat an der Universitätsklinik Balgrist gearbeitet und geforscht sowie an an der Universität Zürich habilitiert.

Das ARISTRA-Netzwerk: Ihr Vorteil

Beide Fachärzte für Radiologie sind, dank langjähriger Erfahrung und einer Spezialisierung für ihren jeweiligen Bereich Ihre kompetenten Ansprechpartner. Dank des ARISTRA-Netzwerks erhalten Patient:innen zusätzlich Zugang zu national und international tätigen Spezialist:innen in vielen Bereichen der Radiologie. Bei schwierigen Fragestellungen und Unklarheiten kann Dr. Loehr die Aufnahmen mit dem ARISTRA-Netzwerk diskutieren und anschließend eine präzise Diagnose stellen.
Prof. Shinji Naganawa
Prof.
Shinji Naganawa
Prof. Shinji Naganawa ist Pionier der Innenohrbildgebung und beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit der Optimierung der MR-Protokolle von Innenohrpathologien.
Prof. Shinji Naganawa
Dr. med. Kira Lutz
Dr. med.
Kira Lutz
Dr. med. Kira Lutz ist Fachärztin für Radiologie mit einem Schwerpunkt auf Neuroradiologie. Sie hat unter anderem an der Universitätsklinik Heidelberg geforscht.
Dr. med. Kira Lutz
Prof. Dr. med. Wibke Müller-Forell
Prof. Dr. med.
Wibke Müller-Forell
Prof. Wibke Müller-Forell ist emeritierte Professorin der Universität Mainz und leitete dort kommissarisch das Institut für Neuroradiologie.
Prof. Dr. med. Wibke Müller-Forell
Spezialisierte
Radiologie
Dr. med. Nikolaus Loehr
PD Dr. med. Johann-Martin Hempel
PD Dr. med. Christoph Agten
ARISTRA Icon
PD Dr. med. Yasemin Tanyildizi
PD Dr. med. Yasemin Tanyildizi
PD Dr. med.
Yasemin Tanyildizi
PD Dr. med. Yasemin Tanyildizi ist Fachärztin für Radiologie. Sie ist Expertin für Neuroradiologie und hat lange Jahre an der Universitätsmedizin Mainz geforscht.
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer, MSc
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer, MSc
Prof. Dr. med.
Philipp Bäumer
Prof. Dr. med. Philipp Bäumer ist Facharzt für Radiologie mit der Zusatzbezeichnung Neuroradiologie. Er ist Experte für die Bildgebung peripherer Nerven.
PD Dr. med. Markus Zimmermann
PD Dr. med. Markus Zimmermann
PD Dr. med.
Markus Zimmermann
PD Dr. med. Markus Zimmermann ist Experte für interventionelle Radiologie sowie abdominelle Bildgebung mit Schwerpunkt in der CT- und MRT-Diagnostik der Leber.

Besprechung der Diagnose mit unseren Radiolog:innen

In den meisten Fällen besprechen unsere Radiolog:innen den Befund und die Diagnose kurz nach der Untersuchung mit Ihnen. Sie können Ihren Befund per QR-Code direkt in der Praxis oder bequem zu Hause herunterladen. Sollten Dr. Loehr oder Dr. Agten vorab das ARISTRA-Netzwerk konsultieren, kann sich diese Besprechung etwas verschieben. Die persönliche Betreuung unserer Patient:innen liegt uns sehr am Herzen. Darum besprechen wir den Befund immer persönlich mit Ihnen. In seltenen Fällen ist es auch möglich, die Besprechung am Telefon oder via Video-Sprechstunde durchzuführen.

Je nachdem, welches Versicherungsmodell Sie gewählt haben, bekommt auch Ihr:e überweisende:r Ärzt:in den Befund zugeschickt. Mit dem bzw. der Überweiser:in besprechen Sie in der Regel dann die folgenden Behandlungsschritte. Sollten Sie ohne Überweisungsbeleg in unsere Praxis gekommen sein, wählen Sie nach der Besprechung des Befundes selbst eine:n Ärzt:in oder erhalten eine Überweisung von unseren Radiolog:innen.

Kosten für eine MRT in Zürich

Die Kosten für eine MRT unterscheiden sich je nach Körperregion und hinsichtlich der Frage, ob für die Untersuchung ein Kontrastmittel benötigt wird. In den meisten Fällen übernimmt für Schweizer Patient:innen die schweizerische Krankenversicherung im Rahmen der Grundversicherung die jeweiligen Kosten für die MRT. Darüber hinaus sind wir jedoch auch für internationale Selbstzahler:innen gerne da. Die Preise für die MRT-Untersuchung klären wir dann individuell ab.
Bitte beachten Sie, dass sich die angegebenen Euro-Preise auf die deutschen Standorte beziehen und für die Schweiz gesonderte Preise für Selbstzahler:innen gelten.
Untersuchungen Menü KopfUntersuchungen Menü ThoraxUntersuchungen Menü BauchUntersuchungen Menü KörperUntersuchungen Menü PräventionUntersuchungen Menü Illustration
Kopf
Thorax/Brust
Bauch & Becken
Körper
Prävention
* Die angegebenen Kosten sind nicht als Pauschalpreise, sondern lediglich als Orientierungshilfe zu verstehen. Die Gebühren für ärztliche Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) unter Berücksichtigung der Schwierigkeit und des Zeitaufwands der einzelnen Leistung sowie der Umstände bei der Ausführung nach billigem Ermessen unter Berücksichtigung der individuellen Einzelumstände bestimmt. Werden entstehende Kosten nicht von der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung übernommen, sind sie von der behandelten Person selbst zu zahlen.
kurzfristige MRT-Termine
mehr Sicherheit dank Expert:innenmeinung
modernste Technik auf dem neuesten Stand der Wissenschaft
MRT zur diagnostischen Abklärung vor Operationen

Weitere Untersuchungen bei ARISTRA in Zürich

In unserem Röntgenzentrum in Zürich erhalten Sie ein umfassendes Spektrum an radiologischen Untersuchungen.

Computertomographie (CT)

Die Computertomographie (CT) liefert detaillierte Querschnittsbilder der inneren Strukturen des Körpers und ermöglicht so eine genauere Diagnose und Behandlung verschiedener Erkrankungen. Die CT ist nicht-invasiv, schnell und kann viele Anomalien erkennen.
ARISTRA MRT Bern CT-Gerät

Digitales Röntgen

Digitales Röntgen wird zur Erstellung hochauflösender Bilder der inneren Strukturen des Körpers verwendet. Radiologen können darauf Knochenbrüche, Infektionen, Tumore und andere Anomalien erkennen.
ARISTRA MRT Bern Digitales Röntgen

Ultraschall (Sonographie)

Ultraschall ist ein nicht-invasives medizinisches Bildgebungsverfahren, bei dem Hochfrequenz-Schallwellen verwendet werden, um Echtzeitbilder der inneren Strukturen des Körpers zu erzeugen. Radiologen verwenden sie zur Diagnose von Blutgerinnseln, Gallensteinen, Tumoren und Zysten.
Ultraschallgerät Beispieldarstellung

Das sagen unsere Patient:innen und Partner:innen

Termin vereinbaren für eine MRT in Zürich

Rufen Sie uns direkt an
Alternativ können Sie Ihren Termin direkt über dieses bequeme Online-Formular vereinbaren. In der Regel können wir Ihnen einen kurzfristigen Termin zur MRT-Untersuchung anbieten.
DE Untersuchungen

Um einen Termin abzusagen, nutzen Sie bitte unser Formular zur Terminabsage.

Partner

Gemeinsam mit unseren Partnern bringen wir internationale Expertise zu Ihnen.
Psychiatrische Uniklinik Zürich Logo
Jank Weiler Operenyi Rechtsanwälte Logo
Microsoft for Startups Logo
Osimis Logo