Flag Current Lang

MRT Untersuchung bei ARISTRA

MRT Untersuchung bei ARISTRA

Magnet­­resonanz­­tomo­­graphie/ Kern­­spin­­tomo­­graphie

Die MRT Untersuchung (auch Magnetresonanztomographie/ Kernspintomographie) ist ein schonendes und strahlungsfreies Verfahren der medizinischen Bildgebung. Mit ihr lassen sich zahlreiche Erkrankungen diagnostizieren oder ausschließen. ARISTRA bietet MRT Untersuchungen an 12 Standorten in Deutschland und der Schweiz an.

Ganzkorperscan Image

Magnet­­resonanz­­tomo­­graphie – wann und warum?

MRT Illustration des menschlichen Körpers
MRT Abbildung des ganzen Körpers

Eine Untersuchung mittels Kernspintomographie ist immer dann das Mittel der Wahl, wenn vor allem Weichteile dargestellt werden sollen. (Im Gegensatz zur Computertomographie, die sich vor allem zur Darstellung von Knochen eignet.) Die MRT ist daher in der Krebsdiagnose sehr verbreitet, da sie hilft Tumore und Metastasen sehr sicher und frühzeitig ausfindig zu machen.rnrnAuch in folgenden Fällen kann eine Kernspintomographie zur weiteren Abklärung sinnvoll sein:

  • Multiple Sklerose (MS)
  • Entzündungen und entzündliche Erkrankungen von Knochen und Organen
  • Missbildungen und krankhafte Veränderungen einzelner Gefäße oder Gewebe des Körpers
  • Schäden an Gelenken
  • Schleudertrauma
  • Bandscheibenvorfall
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

MRT bei ARISTRA – Ihre Vorteile

ARISTRA ist das Experten-Netzwerk für Radiologie. Patienten profitieren dabei vom Wissen internationaler Spezialisten aus Radiologie und angrenzenden Fachgebieten.
Mit Hilfe der MRT können Organe und Gewebe genauestens dargestellt werden und so Erkrankungen frühzeitig und genau erkannt oder ausgeschlossen werden. Einer schnellen Weiterbehandlung steht damit nichts mehr im Wege.
Die MRT selbst weist – auch im Vergleich zu anderen Verfahren – wenige Risiken oder Nebenwirkungen auf. Vor allem die fehlende Strahlenbelastung ist ein entscheidender Vorteil gegenüber einer CT-Untersuchung oder Röntgen. Die bei manchen Untersuchungen injizierten MRT-Kontrastmittel verursachen nur sehr selten allergische Reaktionen. Mehr zu MRT-Kontrastmitteln

 

Kosten einer MRT-Untersuchung

In der Regel übernehmen die privaten Krankenkassen die Kosten einer MRT-Untersuchung. Für Sie als Patient fallen dann keine zusätzlichen Kosten an. Kosten Kostenübersicht



Sie sind gesetzlich versichert und benötigen schnell einen Termin zur MRT?


Natürlich können auch Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen als Selbstzahler einen Termin zur MRT wahrnehmen. Da wir von ARISTRA in der Regel auch sehr kurzfristig Termine bereithalten, haben Sie so die Möglichkeit schnell und unkompliziert einen Termin für Ihre MRT-Untersuchung zu bekommen.

Icon Arzt

Kurzfristige Facharzttermine

Icon Befund

Interpretation Ihrer Befunde durch eine:n Expert:in

Icon Computer

Modernste Technik auf dem neusten Stand der Wissenschaft

Ablauf einer MRT – das müssen Sie wissen!

Im Allgemeinen sind keine besonderen Vorkehrungen des Patienten vor der Untersuchung zu treffen. Für bestimmte Untersuchungen müssen Sie nüchtern sein bzw. dürfen mindestens 12 Stunden vor der Untersuchung kein Koffein zu sich nehmen. Genaue Informationen erhalten Sie von Ihrem behandelnden Arzt. Tragen Sie am besten bequeme Kleidung ohne metallische Bestandteile und verzichten Sie nach Möglichkeit auf Make-up.

Sollten Sie medizinische Implantate tragen, unter Platzangst oder eingeschränkter Nierenfunktion (Niereninsuffizienz) leiden oder allergisch auf MRT-Kontrastmittel reagieren, teilen Sie dies bitte im Vorfeld Ihrem behandelnden Arzt mit. All das sind jedoch in der Regel keine Ausschlusskriterien für eine MRT-Untersuchung.

Bevor die Untersuchung beginnt, legen Sie alle metallischen Gegenstände ab, da diese das Magnetfeld stören können. Auch Kleidung, die metallische Elemente enthält, muss abgelegt werden.rnrnEventuell wird Ihnen ein jodfreies Kontrastmittel injiziert. Dieses ist nahezu frei von Nebenwirkungen und wird vom Körper nach der Untersuchung schnell und auf natürlichem Wege ausgeschieden.rnrnSollten Sie unter extremer Platzangst (Klaustrophobie) leiden, halten wir ein leichtes Beruhigungsmittel für Sie bereit. Bedenken Sie, dass Sie dann für 12 Stunden nicht am Straßenverkehr teilnehmen dürfen und für den Heimweg eine Begleitperson benötigen.rnrnDa während der Untersuchung aufgrund des starken Magnetfeldes laute Klopfgeräusche auftreten, erhalten Sie Ohrenschützer bzw. Kopfhörer. Über diese können Sie jederzeit mit dem Team kommunizieren. Zusätzlich erhalten Sie einen Notfallknopf. So können Sie die Untersuchung bei starkem Unwohlsein jederzeit unterbrechen oder beenden.rnrnBitte beachten Sie, dass es im Falle einer Unterbrechung notwendig sein kann neue Aufnahmen anzufertigen.

Eine MRT dauert – je nach zu untersuchender Körperregion – zwischen 20 und 60 Minuten. In dieser Zeit ist es wichtig, dass Sie sich nicht bewegen. Nur so können aussagekräftige Bilder entstehen. Bei manchen MRT ist es darüber hinaus notwendig, dass sie für kurze Zeit die Luft anhalten. Ihr behandelnder Arzt wird Sie gegebenenfalls darüber informieren. Sie als Patient werden in der gesamten Behandlungsdauer von einem Arzt oder einer/ einem MTRA (medizinisch-technischen Radiologieassistenten) betreut.

Direkt im Anschluss an Ihre MRT-Untersuchung können Sie mit dem anwesenden Radiologen erste Ergebnisse besprechen. Der abschließende Befund wird dann sowohl Ihnen als auch Ihrem behandelnden Arzt zugestellt. In speziellen Fällen ziehen wir einen der Experten aus dem ARISTRA-Netzwerk hinzu. Dann kann die Übertragung des Befundes etwas länger dauern. Einer zielgerichteten und schnellen Weiterbehandlung steht so nichts mehr im Wege.

Ihr Termin bei ARISTRA

Nutzen Sie zur unkomplizierten Terminvereinbarung ganz einfach unser Online-Formular oder melden Sie sich telefonisch bei uns. In der Regel können wir auch sehr kurzfristig Termine vergeben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in den modernen Praxisräumlichkeiten an unseren Standorten!

Success!

You have successfully booked an appointment.